Skip to Content

Lutherstadt Wittenberg Baustellenkommunikation

Die Lutherstadt Wittenberg wird von einem buntgemischten Publikum besucht. Nicht zuletzt wegen seiner vier Unesco-Welterbestätten. Sei es aus religiösem oder städtebaulichem Interesse. Was passiert aber, wenn über drei Jahre lang (bis 2016) die Hauptsehenswürdigkeiten wegen baulicher Erneuerung teilweise verdeckt sind?

Pro-aktiv wollen die Stadt Wittenberg gemeinsam mit der IMG (Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt) dem möglichen Umstand sinkender Besucherzahlen begegnen. Die Werbeagenten entwickelten gemeinsam mit Komplizen der Unity Concepts ein passendes Konzept zur Baustellenkommunikation. Vom adäquaten Ersatzerlebnis über ein passendes Erscheinungsbild  bis hin zur Roadshow mit Orientierung. Und auch das Stadtmarketing stand im Fokus. Sodass dieses eine erneute Auseinandersetzung mit dem Thema Reformation anregt. So trägt Wittenberg das Thema in die ganze Welt.

Schaustelle Reformation – Wittenberg baut für Sie.

Suchen

Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und bestätigen Sie mit Enter